Noch mehr gute Nachrichten:

Nach langer Reisezeit auf dem Ozean erreichte unser großer Materialcontainer wohlbehalten den Hafen von Port-au-Prince. Er ist vollgeladen mit der gesamten angepassten Grundmöblierung für die vier Schlafhäuser (für je 10 Studentinnen), die beiden LehrerInnen-Häuser und für die Arbeits- und Übungsstätten in dem großen Doppelhaus. Mit Hilfe haitianischer Freunde und durch Spenden von Medizinmaterial für ein Lehr-Krankenhaus konnte der Container den strengen haitianischen Zoll ungewöhnlich schnell passieren – fast ein Wunder!

Die Möblierung der Häuser kann nun beginnen, sobald Carol und unsere örtlichen Partner und Hilfskräfte mit den verbleibenden knappen Mitteln im November die letzten Installationen und Detailarbeiten vollendet haben – und insbesondere das Solarsystem installiert sein wird. Um dies finanzieren zu können, musste ich tief in meine eigene private Finanzreserve greifen. Das Projekt muss schnellstens wieder erfolgreich arbeiten können, denn der Bedarf an Lehrerinnen ist enorm. Ich hoffe bald berichten zu können, dass die formelle Eröffnung des Trainingszentrums am 7. Dezember 2012 stattfinden wird. Studienbewerberinnen warten nun schon seit fast drei Jahre nach dem Erdbeben auf den Neubeginn.
Peter Hesse – 20. Oktober 2012