Notice: Undefined variable: enable_page_banner in /kunden/94268_22179/rp-hosting/126/64/wp2019/wp-content/themes/xzopro/single.php on line 68

GLOBALES ENGAGEMENT für kind-zentrierte Bildung für Alle. Peter-Hesse-Stiftung in Partnerschaft mit der Association Montessori Internationale (AMI) im Geiste von AMIs “Éducateurs sans Frontières” – Lehrer ohne Grenzen.

Am 8. Februar 2013 hat die Stiftungsaufsicht der Bezirksregierung Düsseldorf formal die dauerhafte Anpassung des Stiftungszwecks der am 7. Dez.1983 gegründeten Peter-Hesse-Stiftung an die gelebte Praxis des Stiftungs-Engagements genehmigt.
Der ursprüngliche Kernsatz des Stiftungszwecks, die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen in sich entwickelnden Ländern, insbesondere als Überlebenshilfe für Kinder und – wo möglich – als Hilfe zur Selbsthilfe wurde erweitert und gleichzeitig konkretisiert in Zweck der Stiftung ist die Förderung der Entwicklung einer gerechten, friedvollen und lernenden Einen Welt in Vielfalt – mit dem Schwerpunkt, Kindern eine kindzentrierte, früh beginnende Grundbildung zu vermitteln, die lebenslanges Lernen ermöglicht.*- s. Begründung hier unten.
Die Stiftungssatzung war vor dieser letzten Änderung mehrfach angepasst worden.

Die Stiftungsatzung mit ihrem neuen Kernzweck dient der möglichst dauerhaften Zukunftssicherung und bestmöglichen zukünftigen Erfüllung des Stiftungszwecks durch die Ergänzung des dreiköpfigen Stiftungsvorstands (Dr. Hans-Joachim Preuss, Dr. med. Sabine Uhlen und Peter Hesse) um die leitenden Funktionsträger der “Association Montessori Internationale (AMI)”, der von Maria Montessori selbst gegründeten Montessori-“Muttergesellschaft” in Amsterdam, Holland. Dies sind derzeit: Präsident André Roberfroid und Executive Director Lynne Lawrence. Beide haben formell einem ab April 2013 wirksamen Eintritt in den Vorstand der weiterhin selbständigen Peter-Hesse-Stiftung, Düsseldorf zugestimmt.

Solange der Stiftungsgründer und Vorstandsvorsitzende Peter Hesse lebt und dazu fähig sein wird, vertritt er alleine alle Entscheidungen der Stiftung. Von ihm selbst verursachte zweckdienliche Aufwendungen der Stiftung werden von Peter Hesse schon seit mehreren Jahren durch seine Sonderspenden beglichen. Diese Stiftung-Aufwendungen sowie unvermeidliche kleinstmögliche Verwaltungskosten werden zukünftig von den Schmitz-Stiftungen durch deren Geschäftsführung verwaltet. Durch die kostenlose Nutzung des Düsseldorfer Büros der Schmitz-Stiftungen und durch den Einsatz des Stifterzentrums in München für die jährlichen Jahresrechnungen werden diese Verwaltungskosten dauerhaft niedrig gehalten – natürlich bei voller Transparenz.
Alle sonstigen Spenden und Erträge der Stiftung werden für den zweckgebundenen Projektbedarf vom Büro der Association Montessori Internationale (AMI) im Sinne der AMI-Tochterorganisation “Éducateurs sans Frontières (EsF)” – d. h. für die Ausbildung von Montessori LehrerInnen und die Eröffnung von Montessori-Schulen für bedürftige Kinder in Einer Welt in Vielfalt verwendet. Damit ist eine dauerhafte enge und qualifizierte Zweckbindung der Stiftungsmittel bestmöglich gesichert.
Carol Guy-James Barratt, unsere seit Gründung der Peter-Hesse-Stiftung partnerschaftlich mit uns verbundene Montessori Directrice aus Trinidad, leitet – so lange sie es kann and will – den Einsatz der Stiftungsmittel in unseren Projekten vor allem in Haiti und nun auch in Afrika. Carol vertritt unsere deutsche Stiftung in diesen Projekten und ist direkt für die seit 17. November 1988 (Moniteur du 12 Oct. 1989) in Haiti eingetragene “Fondation-Peter-Hesse” verantwortlich. Im neuen CENTRE MONTESSORI D’HAITI leitet ein von Carol kontrolliertes örtliches Team (unter unserer langjährigen Partnerin vor Ort Naomi Joseph), das neue, am 7. Dezember 2012 eröffnete Montessori Lehrerinnen-Ausbildungszentrum. Hierfür hat Carol eine eigene E-Mail-Adresse: centremontessoridhaiti@ymail.com

Ab April 2013 werden alle Abrechnungen der Projektkosten über das AMI-Büro in Amsterdam AMI-Büro geleitet. Dies dient natürlich auch einer kontrollierten Unabhängigkeit des Zweckeinsatzes der Stiftungsmittel von Peter Hesses Privatbüro in Düsseldorf. Mit direkter Hilfe von Isa Hesse werden die Spendenbescheinigungen für das Jahr 2012 – wie auch die Jahresrechnung 2012 – noch in Düsseldorf erstellt. Ab dem Jahr 2013 erfolgt dann beides über die Schmitz-Stiftungen, Düsseldorf. *Inhaltliche Begründung der Erneuerung zur Zukunftssicherung des Stiftungszwecks aus dem Vorstandsbeschluss der Peter-Hesse-Stiftung vom 28. September 2012: (folgt aus Original-Beschluss)