Die Schlafsaal-Wände stehen.

Auszubildende und Lehrer des Berufskollegs Kempen waren vom 13. bis 31. Oktober 2011 erneut in Liancourt, um den Bau des 2010 vom Erdbeben zerstörten Montessori Lehrerinnen Ausbildungszentrums fortzusetzen. Sie hatten nach dem Erdbeben gesagt: „Wir haben kein Geld, aber wir können bauen.“ In den Osterferien dieses Jahres errichtete die erste Gruppe 9 Fundamente. Jetzt folgten die Installation des Sanitärbereichs und die Wände für 8 Bauten, insbesondere für die 4 Schlafsäle.

Nun sammeln und sparen wir für die Errichtung der Dächer durch eine dritte Kempener Schülergruppe in den Osterferien 2012. Rotary hat versprochen, einen Brunnen zu bohren. Wir suchen nun auch Mittel für den verbleibenden einfachen Ausbau der Häuser und insbesondere für die notwendige Solar-Anlage, um im Herbst 2012 endlich erneut mit der Ausbildung weiterer Montessori-Lehrerinnen für Haitis Vorschulen für bedürftige Kinder beginnen zu können.

Peter Hesse, Anfang November 2011