Carol berichtet aus Haiti – 13. April 2014

Patricia Gwin, eine US-amerikanische Montessori-Lehrerin ist derzeit im CENTRE MONTESSORI D’HAITI drei Wochen lang als Volontärin tätig. Mrs. Gwin unterrichtet dort unsere Montessori Studentinnen in der Vermittlung von Mathematik-Kenntnissen der Primarschule, die auf den Mathematik-Unterricht für den Vorschulbereich folgen. Leider haben wir zwar noch keine finanziellen Möglichkeiten, Montessori Primarschul-Lehrerinnen auszubilden. Das dafür notwendige Land wäre in Liancourt in den Mauern des CENTRE MONTESSOR D’HAITI vorhanden – aber nicht das Geld, um damit regulär zu beginnen. DENNOCH ist eine Einführung in den von Eltern in Haiti dringend gewünschten Montessori Primarschulbereich wertvoll. Das Angebot von Mrs Gwin hierfür hat Carol darum gerne angenommen.
Patricia Gwin ist nun im Ruhestand. Bisher arbeitete sie in der ?Pacific Rim International School“ in Kalifornien. Deren Direktorin, Mrs. Christinia Cheung, schenkte Patricia bereitwillig Montessori Material für deren Volontär-Einsatz in Haiti. Das dafür noch ergänzend notwendige Material konnten wir von Nienhuis-Montessori wieder güntig zukaufen und in den USA an Carol ausliefern lassen. Es füllte nun Carols nach Haiti mitgebrachte 5 Reisekoffer.

Wir hoffen und wünschen, dass Particia Gwin’s Beispiel nun auch weitere Montessori Freiwillige anregen wird. Auch hoffen wir auf weitere Materialhilfe und natürlich Spenden jeder Größe um die nun endlich wieder vorhandenen Lehrerinnen-Ausbildungskapazitäten zum Wohle der Kinder Haitis weiter mit Leben füllen zu können. Noch trägt sich das Zentrum nicht ausreichend selbst. Noch nutzen in Haiti tätige Hilfsorganisationen die von uns mit Hilfe deutscher freiwilliger Bauschüler geschaffenen kulturell angepassten räumlichen Kapazitäten noch nicht für ihren Trainingsbedarf in den Ferienzeiten. Es wäre viel sinnvoller als deutsche Spendengelder auch für teure Hotels auszugeben.